News

Zukunftsszenarien der E-Mobilität in Berlin bis 2050

Veröffentlicht: 04/09/2018

Ende August organisierte Ecofys, Teil von Navigant Consulting, ein Fachgespräch zum Thema „Zukunftsszenarien der E-Mobilität in Berlin“. Über 20 Vertreter aus Stadtverwaltung, NGOs, Mobilitätsdienstleistern, Autoherstellern, Wissenschaft und Immobilienbranche diskutierten Szenarien der Entwicklung der E-Mobilität in der Stadt bis 2050.

Die Experten identifizierten die relevantesten Treiber und Kipp-Punkte. So könnten laut Teilnehmerkreis bereits im Jahr 2030 in Berlin die Mehrheit der neu zugelassenen Pkws elektrisch betrieben werden. Diese Einschätzung macht deutlich, wie relevant das Thema des Fachgesprächs für Infrastrukturunternehmen wie Stromnetz Berlin ist. Obwohl die Entwicklung maßgeblich von der Politik und den regulatorischen Rahmenbedingungen beeinflusst wird, sehen viele Teilnehmer zukunftsweisende Initiativen auch in der Privatwirtschaft. Berlin ist dabei prädestiniert, Allianzen zwischen den relevanten Akteuren zu schmieden und die Zukunft mitzugestalten. Ein Beispiel dafür ist die bis 2050 sehr wahrscheinliche Entwicklung, dass sich das Mobilitätsverhalten grundsätzlich ändert und die Flächennutzung der Parkplätze und Fahrbahnen stärker zugunsten von anderen Nutzungsarten entschieden wird.

Stromnetz Berlin und Ecofys hoffen mit dem Fachgespräch und der dazugehörigen Studie die Entwicklung der E-Mobilität in der Hauptstadt voranzubringen.