Sprache EN NL DE 中文

Anforderungen an die kostenoptimierte Umweltbilanz von Gebäuden

Projekt

Kunde
European Council for an Energy Efficient Economy (eceee)
Jahr
2011
Policy Design and Evaluation.jpg

Anforderungen an die kostenoptimierte Umweltbilanz von Gebäuden Berechnungsmethoden zur Angabe von nationalen Anforderungen an den Energieverbrauch unter dem Gesichtspunkt größtmöglicher Effizienz im Rahmen der EU-Gebäuderichtlinie.

In die überarbeitete EU-Gebäuderichtlinie vom Mai 2010 wurde ein Vergleichsmaßstab für die nationalen Anforderungen an die Energieeffizienz aufgenommen. Durch die überarbeitete Gebäuderichtlinie wird die Kommission dazu verpflichtet, bis zum 30. Juni 2011 eine Vergleichsmethodik zu erarbeiten.

Das Ziel dieser Studie ist die Bestimmung von kostenoptimierten Effizienzstufen, anhand derer die Mitgliedsstaaten diese Anforderungen vergleichen bzw. festlegen können.

Mit der Studie zu Anforderungen an die kostenoptimierte Umweltbilanz von Gebäuden soll ein Beitrag zu der Diskussion geleistet werden, die gegenwärtig in Europa zu den Einzelheiten einer solchen Methodik geführt wird. Dazu werden denkbare Möglichkeiten zur Berechnung kostenoptimierter Effizienzstufen beschrieben und entscheidende Faktoren und Auswirkungen herausgestellt.

Durch unseren Bericht erhielt der eceee (European Council for an Energy Efficient Economy, Europäischer Rat für eine energieeffiziente Wirtschaft) klare Erläuterungen und Vorschläge zur Methodik und ist in der Lage, Wissen und Informationen weiterzugeben. Der Eceee kann bei der erfolgreichen Umsetzung dieser rechtlichen Regelung behilflich sein und durch Unterstützung der Prozesse zur effizienteren Nutzung von Energie seinen Auftrag erfüllen.

Ansprechpartner

Thomas Boermans
Gebäude
E-mail
Sven Schimschar
Gebäude
E-mail
Kjell Bettgenhäuser
Gebäude
E-mail