Sprache EN NL DE 中文

Pressemitteilungen

Vor der Optimierung
Nach der Optimierung

Ecofys Studie im Auftrag der E-Plus Gruppe

Veröffentlicht: 05/04/2011

Hohes energetisches Einsparpotenzial bei Serverräumen

Köln/Düsseldorf 05. April 2011 - Der Energiebedarf für die Klimatisierung von Serverräumen des Mobilfunknetzbetreibers E-Plus kann mithilfe gezielter Optimierungsmaßnahmen deutlich reduziert werden. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Ecofys in einer Studie zur Potenzialabschätzung, welche im Auftrag der E-Plus Gruppe für dessen Vermittlungstechnik-Standorte Köln und Düsseldorf durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Studie wurden die Serverräume durch ein eigens dafür entwickeltes Rechenmodell abgebildet. Hierbei wurden alle relevanten Parameter, wie Grenztemperaturen, Wirkungsgrade, Freikühlbetrieb sowie die stundenfeinen Witterungsdaten des für den jeweiligen Standort gültigen Referenzklimadatensatzes, berücksichtigt. Dieses Modell ermöglicht, den Energiebedarf stundenfein und getrennt nach den unterschiedlichen Verbrauchern – darunter Kompressoren, Ventilatoren, Kühlwasserpumpen und Rückkühler – zu ermitteln. Die Ergebnisse wurden anhand der Verbrauchsmesswerte kalibriert, so dass ein hoher Realitätsbezug gegeben ist.

Auf Grundlage dieser Ergebnisse empfiehlt Ecofys fundierte Maßnahmen zur energetischen Einsparung, welche zuvor einer Wirtschaftlichkeitsprüfung unterzogen wurden. Eine Optimierung ist beispielsweise zu erzielen durch die Verbesserung der Luftverteilung, die Reduktion des Umluftvolumenstroms, den Austausch alter ineffizienter Ventilatoren, eine verbesserte Regelung der Frischluftversorgung und durch eine verbesserte Verschattung von Fensterflächen. Die Amortisationszeiten für diese Maßnahmen liegen zwischen wenigen Monaten und drei Jahren.

Derzeit setzt E-Plus die empfohlenen Optimierungsmaßnahmen an den untersuchten Standorten Köln und Düsseldorf um. „Das errechnete Einsparvolumen für die Vermittlungstechnikstandorte kann jährlich bis zu 700 MWh beziehungsweise mehr als 70.000 Euro betragen“, erklärt Markus Offermann, Projektverantwortlicher bei
Ecofys. E-Plus hat Ecofys mit weiteren Studien zur Potenzialermittlung an bundesweit fünfzehn Vermittlungstechnik-Standorten beauftragt, die bis Ende dieses Jahres durchgeführt sein werden. „Das Umweltziel von E-Plus lautet, die Energieeffizienz bis Ende 2012 um fünf Prozent und bis 2020 sogar um 20 Prozent zu steigern. Die Umsetzung der von Ecofys vorgeschlagenen Optimierungsmaßnahmen an unseren Vermittlungstechnik-Standorten ist eine von vielen eingeleiteten Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen. Wir unterstreichen damit unseren Anspruch, das effizienteste Netz in Deutschland zu betreiben“, so Kai Maihöfer, Projektverantwortlicher bei E-Plus.

Zeichen inkl. Leerzeichen: 2.634

Über Ecofys
Die Ecofys Germany GmbH mit Hauptsitz in Köln und Niederlassungen in Berlin und Nürnberg beschäftigt über 50 Mitarbeiter und zählt zu den führenden Beratungsunternehmen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimawandel in Deutschland. Ecofys bietet Dienstleistungen von der Forschung über die Produktentwicklung bis hin zum Implementierungsmanagement. Zu den Kunden von Ecofys zählen Unternehmen, Regierungsinstitutionen, Behörden und NGOs sowie Finanzdienstleister. Die Ecofys Germany GmbH gehört zur Ecofys Gruppe, die 1984 von Angehörigen der Universität Utrecht gegründet wurde und heute international rund 220 Mitarbeiter beschäftigt.

Ansprechpartner für die Presse:
Yvonne Kettmann
Ecofys Germany GmbH
Am Wassermann 36
50829 Köln
T: +49 (0) 221 270 70 110
F: +49 (0) 221 270 70 011
E: press@ecofys.com
I: www.ecofys.de

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Zusendung eines Belegexemplars.